Home / Abnehmen / Warum die meisten Diäten scheitern – 7 häufigsten Fehler bei Diäten

Warum die meisten Diäten scheitern – 7 häufigsten Fehler bei Diäten

Warum die meisten Diäten scheitern – 7 häufigsten Fehler bei Diäten
4.6 (92.5%) 8 Stimme[n]

5 häufigsten Fehler die bei einer Diät gemacht werden

Fehler bei einer Diät
Fehler bei einer Diät Bei einer Diät können einige Fehler gemacht werden. Das schnelle Abnehmen in den ersten Tagen, führt oftmals zu einer trügerischen Vorfreude. Hier erfährst du welche Fehler man vermeiden sollte.

Bestimmt haben auch Sie bereits die eine oder andere Diät ausprobiert. Zur Auswahl stehen hierbei viele, sie versprechen aber alle dasselbe: Eine schnelle Gewichtsabnahme, ohne auf viel verzichten zu müssen! Tatsächlich können Diäten funktionieren: Aber nur, wenn man folgende Fehler nicht macht.

1. Der Routinefehler – Warum fehlende Routine zum Verhängnis wird

Wer schnell abnehmen will, muss angeblich nur seine Kalorienzufuhr reduzieren. Dieser Fakt ist zwar richtig und auch wissenschaftlich belegt, es bringt jedoch nichts, radikal seinen Kalorienbedarf zu senken. Eine Größe, gilt hier die 30 Tage-Marke. Erst wenn man über einen Zeitraum der länger als einen Monat andauert sich an etwas gewöhnt hat, wird dieser Ablauf auch im Unterbewusstsein verankert. Die meisten Diäten, scheitern damit nicht an der Ausführung oder beim Stoffwechsel, sondern an der fehlenden Routine.

  • 30 Tage routine

2. Der schnell abnehm Fehler – warum der Schein beim schnellen abnehmen auch trügt

Nicht nur, dass das den gesamten Stoffwechsel durcheinander bringt, es ist auch für den Jo-Jo-Effekt verantwortlich. Wenn man sich in den ersten Tagen nach dem Beginn solcher Diäten auf die Waage stellt, hat man meist ein sehr positives Erlebnis, denn in der ersten Woche kann man bis zu 3 kg abnehmen. Das Problem jedoch: Das abgenommene Gewicht sind nicht die Fettpölsterchen am Bauch, den Waden oder den Oberschenkeln, sondern Wassereinlagerungen des Körpers. Die eigentlichen Fettreserven werden nämlich erst viel später angegriffen. Auch versetzt die geringe Energiezufuhr den Körper in eine Art „Notzustand“ und fährt alle Systeme auf ein Minimum des Energieverbrauches herunter. Dies hat Müdigkeit, Schlaflosigkeit und Nährstoffmangel zur Folge.

  • am anfang geht es schneller
  • bis zu 3 Kg in einer Woche keine Seltenheit
  • Notzustand vermeiden

3. Der Jojo-Effekt Fehler – Warum der Jojo-Effekt gefährlich ist

Die Verdauung wird auf einen Minimalwert der Produktivität heruntergeschraubt, was das Abnehmen zusätzlich erschwert. Der Jo-Jo-Effekt tritt ein, sobald man wieder wie gewohnt isst, denn die gewonnenen Fette und Energien werden sofort zu Reserven umgewandelt, da der Körper meint, sich immer noch in einer „Notfallsituation“ zu befinden. Als gesunde Faustregel kann man hierbei folgende verwenden: Bei einer Frau mit komplett durchschnittlichen Körperwerten beträgt die benötigte Kalorienzufuhr 2500kcal. Verringert man diese pro Tag um 500 kcal, so reicht dies aus, damit sie 0,5 kg pro Woche abnimmt.

  • 0,5 kg pro Woche
  • pro Tag um 500 kcal

4. Der Wiegefehler – Die Wage und die trügerische Wahrheit

Des Weiteren verstehen die meisten unter einer Diät eine zeitlich begrenzte Ernährungsumstellung um abzunehmen. Der eigentliche Sinn hinter einer Diät ist aber eine dauerhafte Ernährungsumstellung mit ausgewogenem Essen und Sport. Im Übrigen ist es viel besser den Hüft- und Taillenumfang zu messen, als sich täglich auf die Waage zu steigen. Denn auch wenn sich an der angezeigten Zahl über Nacht nichts geändert hat: Der Körper hat trotz dessen gearbeitet, was sich als erstes an diesen Körperstellen bemerkbar macht. Wer anfängt Sport zu betreiben, baut natürlich Muskeln auf. Muskelgewebe ist schwer und kann Ihre Werte auf der Waage verfälschen, beim Maßband nicht.

5. Der Stoffwechselfehler – Was bei stoffwechselreicher Nahrung übersehen wird

Dem einen fällt Abnehmen leichter, dem anderen schwerer – Grund hierfür ist der Stoffwechsel. Bei manchen Menschen ist er mit der Zeit durch falsche Ernährung oder zu wenig Bewegung ermüdet. Um mit solch einem abzunehmen, muss man ihn erst wieder in Schwung bringen – das geht natürlich am leichtesten mit Sport. Scharfes Essen trägt dazu bei, dass er angeregt wird. Ebenfalls zu empfehlen sind drei bis fünf tägliche Mahlzeiten, im besten Falle mit Gemüse, dessen Ballaststoffe leicht löslich sind. Auch Obst, Vollkornprodukte sowie fettarmer Fisch und Fleisch sind, aufgrund ihrer hohen Nährstoffdichte, dem Körper im Umbau sehr willkommen.

6. Der low-carb Fehler – Was bei der low-carb Ernährung oft unerwähnt bleibt

Besonders kohlenhydratfreie Ernährung ist derzeitig im Trend. Am Abend auf Kohlehydrate zu verzichten ist für die Verdauung sinnvoll. Sie den ganzen Tag wegzulassen, schadet jedoch Körper sowie Gehirn und ist nicht empfehlenswert. Die Kohlenhydrate sind der schnellste und größte Energielieferant und somit essenziell für unsere Gehirnfunktionen. Während ihrer Diät sollten Sie im Gegenzug auf Light-Produkte verzichten. Viele Diätmarken versprechen wunder hafte Getränke oder Essen, welche ohne Fett und Zucker auskommen – ebendiese werden allerdings durch Aromen und Süßstoffe ersetzt, welche den Heißhunger antreiben und besonders beim Abnehmen, nicht förderlich sind. Eine Banane oder Apfel machen deutlich satter und sind gleichzeitig gesünder.

7. Fehler Tagesablauf – Was ein Tagesablauf kann und was er nicht kann

Oftmals ist jedoch der am nächsten liegende Punkt der Fehler: Der Schlafmangel. Auch im Schlaf verbrennt der Körper Kalorien, indem er beispielsweise das Hormon HGH ausschüttet. Kohlenhydrate vor dem Schlafen gehen, bremsen die Produktion dieses Hormons und sorgen dafür, dass der Körper über die Nacht kein Fett verbrennt. Mindestens sieben bis acht Stunden pro Tag sollten Sie schlafen, um das Stresshormon Cortisol abzubauen, welches ebenfalls das Abnehmen behindern kann.

 

Abschließend lässt sich sagen, dass eine Diät als Möglichkeit der langfristigen Ernährungsumstellung, anstelle eines kurzen Mittels zum Abnehmen wahrgenommen werden sollte. Für alle die ihren Stoffwechsel anregen wollen, sind besonders ausdauernde Kraftsportarten zu empfehlen, welche gesund und gleichzeitig ausdauernd fit halten. Wer diese 7 Fehler vermeidet, ist bei der Vermeidung einer ungewollten Zunahme während einer Diät einen weiteren Schritt vorran gekommen.

schau auch hier

Stoffwechsel Tabletten

Stoffwechsel Tabletten | diese Tabletten könnten helfen

Stoffwechsel Tabletten | diese Tabletten könnten helfen4.6 (92%) 5 Stimme[n] Wie helfen Tabletten den Stoffwechsel …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.