Home / Stoffwechsel-Wissen / Stoffwechsel verlangsamen – Was bringt das?

Stoffwechsel verlangsamen – Was bringt das?

Den Stoffwechsel verlangsamen

Stoffwechsel verlangsamen
Stoffwechsel verlangsamen. Wie kann man den Stoffwechsel verlangsamen? Was bringt es den Stoffwechsel zu verlangsamen?

Es gibt verschiedene Gründe dafür, weshalb Menschen ihren Stoffwechsel verlangsamen möchten oder sogar müssen. Für einige Personen kann es durchaus hilfreich sein, den Stoffwechsel durch verschiedene Maßnahmen zu verlangsamen, denn sie sind viel zu dünn und haben es meist schwer, durch ihre Ernährung überhaupt ein paar Kilos zuzulegen. Auch wird durch einen langsameren Stoffwechsel der Muskelaufbau gefördert, was insbesondere für Sportler ein interessanter Faktor ist.

Der Rhythmus und die ausgewogene Ernährung?

Der Rhythmus des Stoffwechsels ist bei jedem Menschen anders. Leidet jemand trotz gesunder, ausgewogener Ernährung an starkem Untergewicht, sind in erster Linie medizinische Gründe wie etwa eine Schilddrüsenerkrankung oder ähnliches auszuschließen. Auch ein Vitaminmangel kann eine Ursache für ein zu geringes Körpergewicht sein.
Es ist recht schwierig, den natürlichen Stoffwechselrhythmus zu beeinflussen, aber einige Tipps können dennoch befolgt werden um dieses Ziel zu erreichen, ohne der Gesundheit zu schaden.

6 Tipps, die den Stoffwechselrhythmus verlangsamen

1 – Ernährung

Stoffwechsel-anregende Lebensmittel sollten natürlich weitgehend vermieden werden. Hierzu zählen etwa grüner Tee, scharfe Gewürze, verschiedene Beerenfrüchte, Zitronensaft oder Apfelessig. Hingegen sollten die Lebensmittel möglichst kalorien- und kohlenhydratenreich sein. Es sollte jedoch trotzdem auf eine gesunde Ernährungsweise geachtet werden, weshalb einfacher Zucker oder Fruchtzucker, Fertiggerichte oder Junk Food möglichst zu vermeiden sind. Vollkornprodukte, hochwertige Öle und Fette oder Nüsse und Samen enthalten viele schwer lösliche Ballaststoffe und sind dementsprechend ideal, um den Stoffwechsel zu verlangsamen.

2 – Wenig Bewegung

Da Sport den Stoffwechsel anregt, ist weitestgehend auf Bewegung zu verzichten. Allerdings sollte nicht gänzlich darauf verzichtet werden, denn schließlich ist eine ausreichende körperliche Fitness die Grundvoraussetzung für einen guten Gesundheitszustand. Mit Sport sollte man es trotzdem nicht übertreiben, insofern der Stoffwechsel verlangsamt werden soll.

3 – Mehrere Pausen täglich

Der Stoffwechselrhythmus sinkt im Schlaf stark. Deshalb ist es sinnvoll, öfter am Tag ein kurzes Schläfchen einzulegen.

4 – Auf kaltes Wasser verzichten

Zu kalte Getränke kurbeln den Stoffwechsel an. Das Wasser sollte deshalb möglichst immer in Raumtemperatur getrunken werden.

5 – Die Wahl der passenden Kleidung

Wer friert, steigert seinen Stoffwechsel. Bei der Auswahl der Kleidung sollte darauf geachtet werden, dass diese ausreichend Wärme spendet, aber kein übermäßiges Schwitzen verursacht.

6 – Mahlzeiten einplanen

Auf Zwischenmahlzeiten sollte möglichst verzichtet werden. Drei Mahlzeiten täglich sind hier empfehlenswert. Auch wer auf das Frühstück verzichtet verlangsamt den Stoffwechsel. Allerdings ist das Frühstück eines der wichtigsten Bestandteile eines gesunden Lebensstils und gehört zu einer ausgewogenen Ernährung dazu.

schau auch hier

Wie viel kostet eine Stoffwechselanalyse? | Zahlen, Daten & Fakten

Wie viel kostet eine Stoffwechselanalyse? – Stoffwechselanalyse kostenThemen1 Wie viel kostet eine Stoffwechselanalyse? – Stoffwechselanalyse …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.