Seite auswählen

Stoffwechsel in den Wechseljahren

Stoffwechsel in den Wechseljahren. Der Stoffwechsel in den Wechseljahren hat einen ganz eigenen Rhythmus. Was es beim Stoffwechsel in den Wechseljahren zu beachten gilt, erfährst Du HIER.

Befinden sich Frauen in den Wechseljahren, stellen sie nicht selten fest, dass sie mitunter am ganzen Körper zunehmen. Der Grund dafür liegt in dem Jahr für Jahr langsamer funktionierenden Stoffwechsel. Wer seinen Essgewohnheiten entsprechend Beachtung schenkt und ausreichend Bewegung in seinen Alltag integriert, beeinflusst den Stoffwechsel in positiver Weise und kann dadurch einer weiteren Gewichtszunahme vorbeugen.

Hormonelle Veränderungen empfindet jede Frau anders

Infolge einer kompletten Hormonumstellung durchleben viele Frauen um die 50 einen sehr herausfordernden Lebensabschnitt. Körperlich machen sich die Wechseljahre oftmals in Form einer Gewichtszunahme, unangenehmen Schweißausbrüchen oder einer schnelleren Ermüdung bemerkbar. Die Betroffenen fühlen sich mitunter krank, sind weniger belastbar und leiden unter Stimmungsschwankungen. Die mit der sinkenden Hormonproduktion einhergehenden Begleiterscheinungen sind allerdings individuell sehr unterschiedlich ausgeprägt. So bereiten die Wechseljahre einigen Frauen sehr große Probleme, während andere nur leichte oder gar keine Beschwerden haben.

der durchschnittliche Tagesbedarf bei Frauen über 50 bei sitzender Tätigkeit nur etwa 1.700 kcal

Angeregter Stoffwechsel mindert Begleiterscheinungen

Die Stoffwechsel-Aktivität ist in den Wechseljahren geringer als zuvor, denn mit zunehmendem Alter sinkt der Grundumsatz an Kalorien. Der Organismus benötigt zum Überleben weniger Energie. So beträgt der durchschnittliche Tagesbedarf bei Frauen über 50 bei sitzender Tätigkeit nur etwa 1.700 kcal. Drohenden Fettpolstern, die sich durch die hormonellen Veränderungen viel schneller auf die Hüften setzen, können durch eine gesunde Ernährung vorgebeugt werden.
An dieser Stelle möchten wir nochmal auf unsere Produktempfehlung hinweisen.
PlatzProduktFaktenRabattRabattcodezum Produkt
eine grafikNahrungsergänzungenriboSLIM effect - Die Diätemfehlung, für Mann&Frau verbrennt Fett50%ohneNahrungsergänzungen
eine grafikStoffwechsel anregende TablettenRedix Vital - Kalorienverbrauch von bis zu 850 Kalorien30%GS10/60Nahrungsergänzungen
eine grafikStoffwechsel anregende Tabletten BodyFokus Metabolic Aktiv Pro - erhöhte Fettverbrennung
, Inhaltsstoffe zu 100% natürlich
50%ohneNahrungsergänzungen
Obst und Gemüse liefern wichtige Nährstoffe und sollten gemeinsam mit ballaststoffreichem Vollkorngetreide gegenüber tierischen Produkten bevorzugt auf dem Speiseplan stehen. Symptome der Wechseljahre lassen sich damit mindern und die Belastbarkeit wird gestärkt. Die Ernährungsumstellung sollte jedoch behutsam erfolgen, um keine Rückfälle zu riskieren.

Stoffwechsel mit körperlicher Aktivität ankurbeln

Neben einer qualitativ hochwertigen Nahrung wirkt sich auch Bewegung positiv auf den Metabolismus aus. Sie fördert das Wohlbefinden und sorgt für bessere Laune. Wichtig ist, dass sie regelmäßig stattfindet. Ob es sich um Schwimmen, Radfahren oder einen Spaziergang handelt, ist nebensächlich. Die Hauptsache ist, dass sie Spaß macht.

 

Stoffwechselplan sichern

Stoffwechselplan:

  1. 3 Rezepte zum nachmachen
  2. 100 Lebensmittel die den stoffwechsel anregen

oder