Home / Sport & Fitness / Wie unterstützt Muskelaufbau das Abnehmen

Wie unterstützt Muskelaufbau das Abnehmen

Wie unterstützt Muskelaufbau das Abnehmen

Krafttraining zum abnehmen
Wie unterstützt Krafttraining den Muskelaufbau? Krafttraining wird oftmals unterschätzt, dabei hat besonders dieser einen sehr langanhaltenden Nachtbrenneffekt. Thermodynamik und der konstante Energiebedarf der Muskeln, können die Umwandlung des Fettes in Energie zusätzlich beschleunigen. Was dabei zu beachten ist und welches Training sich besonders eignet erfährst Du HIER

Entgegen der allgemeinen Annahme gehen Muskelaufbau und Abnehmen im besten Fall Hand in Hand. Indem Muskeln aufgebaut werden, wird der sogenannte Grundumsatz erhöht, das heißt die Energiemenge, welche vom Körper im Ruhezustand verbraucht wird. Mehr Kalorien können verbrannt den Fettpolstern der Kampf angesagt werden.

Muskeln aufbauen und Fett verbrennen

Wer sich in regelmäßigen Abständen sportlich betätigt, der baut Muskeln auf. Diese verbrauchen mehr Energie als das andere Körpergewebe. Wurde früher vermutet, dass nur Ausdauertraining dabei hilft, die Pfunde loszuwerden, so gehen Experten mittlerweile davon aus, dass sich der Grundumsatz des Körpers durch den Aufbau der Muskelmasse erhöht.

Dabei bedeutet ein Kilogramm an zusätzlicher Muskelmasse einen Kalorienverbrauch von bis zu 700 Kalorien mehr in der Woche. In der Tat kann also derselbe Trainingsplan sowohl den Fettabbau als auch den Muskelaufbau leisten.

Das Prinzip Thermodynamik

Das Prinzip Thermodynamik besagt, dass Energie nicht vernichtet, sondern nur von einer Form in eine andere umgewandelt werden kann. Das heißt, dass wenn mehr Kalorien aufgenommen werden, als verbraucht werden, der die die überschüssige Energie ablagert. Bei Personen, die sich kaum bewegen würde diese Energie nahezu ausschließlich in Fett umgewandelt werden.

Warum Frauen oft zurecht Angst vor Gewichten haben

Ein Irrglaube, der oft in den Fitnessstudios und den Köpfen der trainings-willigen Frauen herrscht, ist der von riesigen Muskelbergen, die sich auftürmen sobald man mit regelmäßigem Krafttraining beginnt. Das dies jedoch nur ein Trugschluss ist, wir einem deutlich, wenn man den Ablauf des Weiblichen Körpers betrachtet. Bei genauerem Hinsehen, wird deutlich, das es nicht das Krafttraining an sich ist, das bei den Männern zu erheblich mehr Muskelwachstum im Vergleich zu Frauen führt, sondern die erhöhte Testosteron Produktion beim Mann. Auch als Frau sollte man sich daher bedenkenlos den schweren Gewichten stellen, denn nur bei annähernder Maximaler Belastung kann es zu einem Muskelaufbau kommen, was auch den Grundumsatz erhöht.

Die Lüge um Cardio

Fitnesstrends werden seit der Kommerzialisierung des Sportes kontinuierlich aufgerufen. Vom Joggen, über Nordicwalking, bis hin zu Cardiosportarten werden immer neue Trainingsmethoden auf den Markt gebracht. Besonders bei den Cardio Geräten im Fitnessstudio wir oftmals angepriesen, wie viel Kalorien man mit einem Stepper oder Laufband verlieren kann. Was jedoch verschwiegen wird, ist das hier kaum ein dauerhafter Effekt bei geführt wird. Cardio, hat wegen der geringen Auswirkung auf den Muskelzuwachs kaum einen langfristigen Einfluss. Wer sich also eine Stunde lang auf das Laufband stellt und seine Runden läuft, verbrennt nur in der Zeit Kalorien ein Nach-brenn Effekt ist kaum vorhanden. Hinzu kommen, besonders bei Laufbändern Schäden an den Gelenken und Bändern die durch den Wuchtigen Aufprall entstehen können.

Woher kommt der Mythos um Cardio und Co.

Besonders die Fitnessindustrie hat einen erheblichen Einfluss auf die Verbreitung von neuer Fitnesstrends. Auf dem Fitnessmarkt werden jährlich Milliarden mit funktionellem Sportzubehör und innovativen Geräten umgesetzt. Nicht selten, werden Neue Fitnesstrends in Zusammenarbeit mit den Herstellern am Reißbrett entwickelt und durchgeplant. Viele Trends kommen aus Amerika zu uns. Wenn eine Fitnesswelle wie Nordic Walking oder Cardio erstmals in Bewegung gesetzt wurde und durch alle Medien gegangen ist, schwappt diese schnell auch nach Europa.

 

Alternativen und Kurse:

Kurs:Testbericht: Link:


Online Fitnessstudio Test


NewMoove Test
Online Fitnessstudio Test


Online Fitnessstudio Test


Gymondo Test
Onlinestudio Erfahrung



Bodychange Test
Online Fitnessstudio Test

Training mit Gewichten

beim Training mit Gewichten sieht das anders aus: Bei regelmäßigem Krafttraining wird ein Teil der überschüssigen Energie verwendet, um Muskeln aufzubauen.

Auf gesunde Weise abnehmen

Um auf gesunde Weise abzunehmen und das Gewicht auch dauerhaft halten zu können, ist der Muskelaufbau ebenso wichtig wie ein regelmäßiges Ausdauertraining, das gilt für Frauen genauso, wie für Männer. Im ­Gegensatz zum Masseaufbau-Training müssen allerdings keine überaus hohen Gewichte gestemmt werden, denn Bodyweight-Übungen reichen aus. Dabei sollten überwiegend komplexe Übungen, die einen hohen Anteil an Muskelmasse beanspruchen durchgeführt werden.

Mit Krafttraining zum Traumbody

Krafttraining reduziert den Anteil des Körperfetts, fördert den Fettabbau, formt die Muskulatur und verjüngt. Ein großer Vorteil besteht darin, dass sich das Training bequem zu Hause oder im Fitness-Studio durchführen lässt und sich für jedes Alter eignet. Bereits nach einigen Trainingseinheiten werden die Übungen zunehmend leichter fallen und man dabei zusehen, wie sich die Muskeln bilden, wie sich die Körperhaltung verbessert und sich das gesamte Körpergefühl zum Positiven verändert.

schau auch hier

Gewichtswesten Test – Wie unterstützt die Gewichtsweste das Training?

Gewichtswesten Test Gewichtswesten erfreuen sich immer größer werdender Beliebtheit. Und das hat seinen guten Grund. …

3 Kommentare

  1. Hallo Jana, danke für den Beitrag. Ich kann allen Frauen nur ans Herz legen auf auf Kraft zu trainieren. Habe jahre lang den gleichen Fehler gemacht und mich immer mit Cardio und Ausdauerprogrammen abgestrampelt. Seit einem halben mache ich jetzt regelmäßig auch Kraftsport und im gegensatz zu den üblichen meinungen und Hokus-Pokus!! habe Ich keine riesigen unschönen Muskelberge, sondern lediglich straffere Haut und einen gut geformten Körper bekommen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.